Haster-Nette‐Girls mit 40 Mädchen beim Ossensamstag

Auch in diesem Jahr haben die Haster‐Nette‐Girls mit den Minis, Maxis und Nette‐Girls am Osnabrücker Straßenkarneval teilgenommen. Mit 40 Mädels trafen sie sich schon vormittags im Johannes‐Prassek‐Haus, um sich Zöpfe zu flechten und zu schminken. Danach haben wir den Bus ganz in Rot‐Weiß gehüllt. In der Stadt angekommen, wurden wir von beiden Haster Karnevalsvereinen herzlich empfangen und mit der einen oder anderen Kamelle versorgt. Dafür wollen wir uns herzlich bedanken! Die neue Strecke, die uns in diesem Jahr am Kollegienwall entlangführte, hat uns wirklich großen Spaß gemacht. Am meisten freuen wir uns, wie jedes Jahr, auf die Haster Ecke, denn dort ist die Stimmung immer Phänomenal und so kurz vor Ende der Strecke werden nochmal alle Kräfte mobilisiert, um vor dem heimischen Publikum ein besonders tollen Tanz hinzulegen. Im Anschluss haben wir uns auf den Weg zur Gaststätte Görtemöller gemacht, wo die Nette‐Zwerge für die Karnevalisten einen super Auftritt hingelegt haben und verdient viel Applaus erhalten haben.
Der Ossensamstag war, wie jedes Jahr, ein grandioser Abschluss der Saison 2018/2019.

Ossensamstag 2019 02  Ossensamstag 2019 02

Frühjahrsinstandsetzung - Abteilungsversammlung Tennis - Projekte

Liebe Clubmitglieder!

  1. In der Frühjahrsinstandsetzung werden die Tennisplätze für die neue Saison vorbereitet. Das läuft folgendermaßen ab:

Die Listen für die jeweiligen Arbeitstermine liegen im Clubheim auf dem Tresen aus. In diese Listen könnt ihr euch vorher eintragen, spätestens aber zu Arbeitsbeginn samstags um 8 Uhr. - Eine Anmeldung per Mail ist nicht nötig.

Auf der Grundlage dieser Listen werden Brötchen besorgt, für alle gibt es ein Frühstück, das Fatmir vorbereitet.

Der Arbeitseinsatz endet um 13 Uhr.

An dieser Stelle sei -wie jedes Jahr- daran erinnert, dass alle erwachsenen aktiven Mitglieder zwischen dem 18. und 65. Lebensjahr ab dem zweiten Jahr der Mitgliedschaft zur Ableistung von Arbeitsstunden (Herren 5 Std. / Damen 5 Std.) verpflichtet sind. Mitgliedern, die nicht daran teilnehmen, wird ein Stundensatz von 13 € in Rechnung gestellt.

==========

  1. Zu der Versammlung der Abteilung Tennis am vergangenen Montag sind 30 Mitglieder gekommen. Der wichtigsten Tagesordnungspunkte waren die Entlastung des alten Vorstands, auch der früher ausgeschiedenen, sowie die Wahl des neuen Vorstands.

Neu gewählt wurden:

- Ines Klass zur Abteilungsleiterin Tennis

- Britta Weggen zur Vertreterin

- Kerstin Wulf zur Sportwartin

- Achim Riepe zum Jugendwart

- Winfried Weinert zum Schriftführer der Abteilung Tennis

Im Namen der Gewählten danke ich für das Vertrauen, das diese Wahl ausdrückt. Zum Gelingen sind wir allerdings auf die Mitarbeit aller Mitglieder angewiesen.

(Ein Protokoll der Versammlung folgt in einer der nächsten Rundmails.)

==========

  1. Neben der Frühjahrsinstandsetzung gibt es im Verein Arbeiten, für die wir Spezialisten benötigen. Alle Handwerker oder sonstige Spezialisten im Verein seien auf folgende Projekte hingewiesen, die im laufenden Jahr erledigt werden müssen oder sollten:

- Die Beete-Gruppe - vier Frauen - sucht noch eine(n) Mitarbeiter(in). Bitte Mail an uns, wir leiten weiter.

- Außerdem muss im Sommerhaus eine Glasscheibe ersetzt werden.

- Die Hecke zwischen „Platz 3“ und Parkplatz ist zu kürzen (Hubbühne?).

- Das Eisentor vorn zum Parkplatz muss entrostet und gestrichen werden. Man sollte / könnte auch hier über ein Schloss nachdenken.

Wer sich bei einem dieser Projekte einbringen will, sollte sich bei der Geschäftsführung, bei Ines & Britta oder bei  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. Auch eigene Vorschläge sind erwünscht, wo ihr helfen könnt.

Mit freundlichem Gruß!

Winfried Weinert

Saisonrückblick 2018: Unsere Top-Teams

Wir blicken auf eine schöne und erfolgreiche Tennissaison im Sommer 2018 zurück. Einerseits hat der Jahrhundertsommer gute, manchmal schon zu gute Rahmenbedingungen für unsere Lieblingssportart geboten.

Andererseits spielten aus unserem Verein 15 Mannschaften in den verschiedenen Wettkampfgruppen des TNB mit.

Wir hatten:

- drei Damenmannschaften (Damen I., Damen II, Damen 40 plus)

- sechs Herrenmannschaften (Herren I, Herren II, Herren III, Herren 30, Herren 40, Herren 50)

- zwei Junioren- und vier Juniorinnenmannschaften ( Juniorinnen A I, Juniorinnen A II, Juniorinnen B I, Juniorinnen B II, Junioren A, Junioren B)

Mit der Anzahl der Teams stehen wir gut bzw. sehr gut da und können uns mit allen anderen Tennisvereinen im Umkreis von Osnabrück vergleichen. Unser Aushängeschild ist unsere Oberliga-Herrenmannschaft. Im Umkreis von Osnabrück spielt keine Mannschaft leistungsstärker und ranghöher.

Neben Leistungstennis wird in der Spielvereinigung Haste der Breitensporttennis mit mehreren Trainingsgruppen gefördert. Wichtig ist uns die Weiterentwicklung unserer Tennisjugend. Zehn ambitionierte Trainer kümmern sich und lehren das Tennisspiel auch im Winter in der eigenen Tennishalle am Fürstenauer Weg.

Wenn man sich die Ergebnisse unserer Teams im Einzelnen anschaut, freuen wir uns über zwei „Top-Teams“. Das sind die beiden, die in ihren Wettkampfgruppen des Sommers jeweils den ersten Platz gemacht haben und somit den Aufstieg geschafft haben: Erfolgreich waren die Juniorinnen A (4er) und die Herren 40, denen wir an dieser Stelle herzlich danken und zum Aufstieg gratulieren.

 

Top-Team der Sommersaison 2018: Herren I

Diese Spieler gehören zu den „Herren I“: Im Bild stehend von links: Matthias Brand, Jannis Unland, Alex Bergmann, Oliver Eggers (Trainer) und Tobias Ruhe.

Das Team kniend von links: Sven Bolsmann, Marcel Müller (Mannschaftführer) und Malcolm Harrison.

Auf dem Bild fehlen: Niels Visker, Fritz Trimpe, Kai Oldeweme, und Marco Holz

Wir können voller Anerkennung sagen: Kein Team im Osnabrücker Tennis spielt in einer höheren Spielklasse als unsere Mannschaft Herren I, nämlich in der Oberliga. Außerdem muss man wissen: Unsere Mannschaft war neu in dieser Liga, also gerade aufgestiegen, ein krasser Außenseiter. Deshalb waren alle äußerst neugierig, wie sich das Team schlagen würde, und von Anfang an konnte nur Klassenerhalt das bescheidene Ziel sein.

Weiterlesen: Top-Team der Sommersaison 2018: Herren I

  • 1
  • 2

"Im Verein ist Sport am schönsten!" 
Wir sehen uns am Fürstenauer Weg 100 in Osnabrück!

Cookies helfen uns, bei der Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weiter Informationen Verstanden